Zentrale: 0341 52904569

Aktuelle Nachrichten aus der Wirtschaft

31.05.2013 IHS: Japan 2013 größter Photovoltaik-Markt

"Angesichts rasanter Zubauzahlen und relativ hoher Systempreise wird Japan 2013 zum größten Photovoltaik-Markt der Welt aufsteigen. Das prophezeien die Analysten von IHS Research und bestätigen damit Einschätzungen der Branche." (Quelle: pv-magazine.de, Petra Hannen) Weiterlesen ...

31.05.2013 Stromspeicher dominieren die Intersolar

"Markus Elsässer hat vor mehr als zwanzig Jahren die Intersolar aufgebaut, die weltgrößte und erfolgreichste Solarmesse. Im Interview erläutert er, was die Aussteller in diesem Jahr zeigen, welche Highlights die Messe plant und welche Veränderungen er in der Photovoltaik und in der Solarthermie erwartet. Das vollständige Interview lesen Sie in der Juniausgabe der Fachzeitschriften photovoltaik. Sie erscheint am 11. Juni 2013." (Quelle: photovoltaik.eu, Heiko Schwarzburger (photovoltaik) und Dirk Schlattmann (SBZ)) Weiterlesen ...

27.05.2013 Stadtwerke schützen sich vor Dieben

"Die Stadtwerke Senftenberg markieren die Module in ihrem Solarpark mit künstlicher DNA. Damit will sich der Energieversorger wirksam gegen Diebstahl absichern. Die markierten Module und Wechselrichter sind für Diebesbanden uninteressant, da sie nicht mehr weiterverkaufbar sind." (Quelle: photovoltaik.eu, Sven Ullrich) Weiterlesen ...

23.05.2013 Total gibt Sunpower frisches Kapital

"Der kalifornische Photovoltaik will über eine neue Wandelschuldverschreibung 300 Millionen US-Dollar generieren. Der Hauptaktionär, die US-Tochter des Konzerns Total, will Anteile für 200 Millionen US-Dollar erwerben." (Quelle: pv-magazine.de, Sandra Enkhardt) Weiterlesen ...

15.05.2013 Intelligente Stromzähler in Deutschland 2014

„Eine flächendeckende Markteinführung der Smart Meter ist nach Einschätzung der Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting ab dem zweiten Halbjahr 2014  wahrscheinlich.“ (Quelle: sonnenseite.com, Steria Mummert Consulting 2013).

13.05.2013 Wie Google den Energiemarkt umkrempeln will

„Rick Needham ist beim Weltkonzern Google der Mann fürs Grüne. Der blonde US-Amerikaner ist Direktor des Energie- und Nachhaltigkeitsteams bei Google. Früher als Offizier auf einem U-Boot oder als Unternehmensberater tätig, kümmert sich Rick heute darum, dass sein Arbeitgeber Google immer grüner wird.

Anscheinend mit Erfolg: Google hat in den vergangenen Jahren rund 915 Millionen US-Dollar (698 Millionen Euro) in Projekte zum Ausbau erneuerbarer Energien gesteckt. So fließt das Geld aus der Internetwerbung in US-Solarparks. Erst vor kurzem erklärte der Internetkonzern, dass sein neues Rechenzentrum in North Carolina zu großen Teilen mit erneuerbaren Energien betrieben werden soll. Weiterlesen ...

Ist das bloß Imagepflege – oder ein echtes grünes Gewissen? Wir sprachen mit Rick Needham über die Gründe und Ziele, weshalb Google in erneuerbare Energien investiert.“ (Quelle: green.wiwo.de, Felix Ehrenfried). Weiterlesen ...

08.05.2013 Solarworld und Conergy verlieren an Boden

„Die Top20-Modulhersteller dominieren den Weltmarkt und erreichten im ersten Quartal NPD Solarbuzz zufolge einen Anteil von rund 70 Prozent. Dominant sind die chinesischen Photovoltaik-Produzenten. Doch in den Wachstumsmärkten Japan und USA gibt es einen hohen Anteil heimischer Firmen, die die Nachfrage abdecken.“ (Quelle: pv-magazine.de, Sandra Enkhardt).

05.05.2013 Fenster-Steckdose lädt Handy mit Solarenergie

„Stromsparer können bald eine solarbetriebene Steckdose der Designer Kyuho Song und Boa Oh an jegliches Fenster heften und sie als Standard-Stromversorger nutzen. Die Solar-Steckdose ist für sämtliche Situationen und Standorte verfügbar, sei es in der Wohnung, auf einem Schiff oder im Auto. Sobald sie mit Sonnenlicht "aufgefüllt" wurde, kann sie wieder entfernt werden, wobei sie weiterhin das angeschlossene Gerät unterwegs auflädt.“
(Quelle: pressetext.com, Andreea Losa).

29.04.2013 Kein Sicherheitsrisiko beim miniJOULE

Plug-In Photovoltaik Anlagen: Kein Sicherheitsrisiko beim miniJOULE - miniJOULE lädt VDE zum konstruktiven Dialog ein

„Dass der Einsatz von Plug-In Systemen laut Elektrotechnik-Verband VDE zu Überlastungen des Stromkreises und zu Bränden führen kann, ist für uns nicht nachvollziehbar und reine Panikmache.“ erklärt André Steinau von GP JOULE, Hersteller des Plug-In Solarmoduls miniJOULE. „Unser Photovoltaiksystem ist seit 2011 weltweit erfolgreich im Einsatz.“
(Quelle: pv-magazine.de, GP JOULE).

26.04.2013 Photovoltaik-Anlagen richtig versichern

Solarstromanlagen können viel Freude machen, wenn sie richtig versichert sind / Bundesverband Solarwirtschaft stellt Versicherungs-Merkblatt vor / Diebstahl, Ertragsausfall, Haftpflicht - darauf müssen Sie achten (Quelle: solarwirtschaft.de, BSW-Solar, David Wedepohl). Weiterlesen ...