Zentrale: 0341 52904569

Nachrichten aus der Welt der Erneuerbaren Energien

29.04.2013 Wesentliche Ziele der Energiewende werden bis 2023 nicht erreicht

Energieverbrauch: Wesentliche Ziele der Energiewende werden bis 2023 nicht erreicht. Die Energiewende wird nach Experteneinschätzung nicht zu dem erwünschten geringeren Energieverbrauch führen. Das ergab eine kürzlich erschienene Studie des Kompetenzzentrums Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge e.V. an der Universität Leipzig und der Berliner Strategieberatung SNPC GmbH. Experten aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Wissenschaft waren aufgerufen, gemeinsam ein realistisches Zukunftsbild zum Thema Energiewende und ihren Auswirkungen zu entwerfen. Dabei zeigte sich, dass nach Einschätzung der Experten der Energiebedarf bis 2023 nicht im erwarteten Maße abnehmen wird. (Quelle: zv.uni-leipzig.de, Susann Huster, Pressestelle Universität Leipzig) Weiterlesen ...

29.04.2013 Kein Sicherheitsrisiko beim miniJOULE

Plug-In Photovoltaik Anlagen: Kein Sicherheitsrisiko beim miniJOULE - miniJOULE lädt VDE zum konstruktiven Dialog ein

„Dass der Einsatz von Plug-In Systemen laut Elektrotechnik-Verband VDE zu Überlastungen des Stromkreises und zu Bränden führen kann, ist für uns nicht nachvollziehbar und reine Panikmache.“ erklärt André Steinau von GP JOULE, Hersteller des Plug-In Solarmoduls miniJOULE. „Unser Photovoltaiksystem ist seit 2011 weltweit erfolgreich im Einsatz.“
(Quelle: pv-magazine.de, GP JOULE).

29.04.2013 Rösler will Solarförderung auf zehn Cent senken

Dieser FDP-Wahnsinn ist einfach unfassbar! "Der FDP und ihrem Chef ist das EEG schon lange ein Dorn im Auge. Nun will Rösler die Photovoltaik-Einspeisevergütung auf zehn Cent je Kilowattstunde senken. Aus seiner Sicht könnten damit Investitionen in Speichersysteme gefördert werden" (Quelle: pv-magazine.de, Sandra Enkhardt, dpa) Weiterlesen ...

27.04.2013 Solaranlage absorbiert 2.000-fache

Solaranlage absorbiert 2.000-fache Sonnenstrahlung - Nutzung von 80 Prozent des einfallenden Sonnenlichts ermöglicht. (Quelle: pressetext.com, Carolina Schmolmüller) Weiterlesen ...

26.04.2013 Photovoltaik-Anlagen richtig versichern

Solarstromanlagen können viel Freude machen, wenn sie richtig versichert sind / Bundesverband Solarwirtschaft stellt Versicherungs-Merkblatt vor / Diebstahl, Ertragsausfall, Haftpflicht - darauf müssen Sie achten (Quelle: solarwirtschaft.de, BSW-Solar, David Wedepohl). Weiterlesen ...

25.04.2013 Modulpreise steigen erstmals seit vier Jahren

Kristalline Solarmodule aus China sind in Europa im März vier Prozent teurer geworden. Nach vier Jahren teilweise rapiden Preisverfall ein kleiner Hoffnungsschimmer für die Modulhersteller (Quelle: pv-magazine.de, Sandra Enkhardt). Weiterlesen ...

25.04.2013 REC hofft auf baldige Trendwende

Das norwegische Photovoltaik-Unternehmen hat angesichts des anhaltenden Preisdrucks im 1. Quartal 2013 einen weiteren Ebit-Verlust erlitten. Dennoch gibt es auch leichte Anzeichen für ein Ende des Preisverfalls bei Solarmodulen. REC hat zudem kein Interesse, Teile von Bosch zu übernehmen (Quelle: pv-magazine.de, Sandra Enkhardt). Weiterlesen ...

23.04.2013 ABB will Power One übernehmen

Der Schweizer Hersteller von Energietechniklösungen ABB plant den US-amerikanischen Wechselrichter-Hersteller Power One zu übernehmen. Die Transaktion wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2013 abgeschlossen, die Genehmigung von Aktionären und Aufsichtsbehörden vorausgesetzt (Quelle: pv-magazine.de, Mirco Sieg). Weiterlesen ...

23.04.2013 Solaranlagen zahlen sich noch immer aus

Investition in Photovoltaik entgegen weitläufiger Meinung weiterhin nachhaltige Kapitalanlage mit hohen Ertragsmöglichkeiten Weiterlesen ...

Ratingen, 22. April 2013 – Ein unabhängiger Vergleich unterschiedlicher Anlageprodukte lässt Photovoltaik-Interessenten aufhorchen: Solar ist im aktuellen Kapitalmarktumfeld eine finanziell attraktive Geldanlage für Hausbesitzer (Quelle: http://presse.lge.de / LG Electronics 2013).
Weiterlesen ...

22.04.2013 Ein Drittel weniger Solar-Betriebe

In der deutschen Solarindustrie haben seit Anfang letzten Jahres mehr als ein Drittel der Betriebe dichtgemacht, meldet die Zeitung Welt am Sonntag unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamts. Demnach gab es im Februar dieses Jahres nur noch 21 Hersteller von Solarzellen und Solarmodulen in Deutschland, die mehr als 50 Mitarbeiter beschäftigen. Das sei ein Rückgang von mehr als 35 Prozent gegenüber Januar 2012 (Quelle: klimaretter.info/dec). Weiterlesen ...